Populistischen Argumenten zu widersprechen ist nicht einfach, weil sie oft mit starken Emotionen verbunden sind. Im Privatleben kommt ein weiterer Faktor hinzu: Menschen, mit denen man sich gut versteht, als Nachbarn, im Sportverein oder auch im Freundes- oder Familienkreis, äußern Meinungen, die man nicht mehr nachvollziehen kann, denen man etwas entgegensetzen möchte, ohne den anderen zu sehr zu kränken und zu riskieren, ihn zu verlieren. Je nachdem, mit wem man es zu tun hat, braucht es auch Mut, Populisten zu widersprechen.

  Für diesen Teil der Webplattform entwickeln wir von 2022 bis 2024:

  • Diskussions- und Argumentationshilfen
  • Eine Interviewreihe über Europäische Bürgerschaft
  • Weitere Materialien, die Sie bei der Auseinandersetzung mit Populismus unterstützen

Nach oben scrollen